Home

 

 

Maserati-LogoMaserati A6G 54 Coupé (1954–1957)

Maserati A6G Frua (2. Serie), Maserati A6G/54 G.T. (“short nose”), Maserati Berlina A6G 2000/B

#2063 (1954)

(Laut Mandarano [1991] ein Maserati A6G 2000; in der Maserati-Produktionsliste und von Lichtenstein 2001 fälschlich als Maserati A6 GCS bezeichnet; laut Maserati-Produktionsdatenblatt [ital. folio montagio] sind jedoch Chassis und Motor A6G 54)

Farbe: Weiß; langes Chassis (ital. autotelaio lungo)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

(21.4.)–2.5.1954 Ausstellung auf dem 36. Salone Internazionale dell´Automobile, Turin
(Crump & de la Rive Box 1979, Orsini & Zagari 1982)
„Das Frua-Coupe auf dem für eine Serie von Reisesportwagen vorgesehenen Chassis, war bei der Eröffnung des Salons ebenfalls noch nicht fertig, ist aber noch kurz vor Redaktionsschluss erschienen.“ (Automobil Revue 28.4.1957: S. 17). „Maserati baut wieder Tourensportwagen... und zeigte ein sehr elegantes Coupé mit Karosserie von Frua. Auf den schnellen Zweiliter-Rennsportwagen von Maserati, der am vergangenen Sonntag in der Mille Miglia einen vielbeachteten dritten Platz herausfuhr, zeigte Pinin Farina ein höchst eigenartig anmutendes, wegen Zeitmangels nicht ganz fertig gewordenes Coupé.“ (Automobil Revue 28.4.1957: S. 19)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

7.–17.10.1954 Ausstellung auf dem Stand der Maserati-Importeure Colonel John Simone und Jean Thépenier, 71 Av. de Versailles, Paris, beim 41. Pariser Salon (Crump & de la Rive Box 1998a)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

15.11.1954 Testbericht von Hans Tanner (1954) in der Zeitschrift Motor Racing:

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

“The bodies of the production cars, like the prototype, are being produced by Frua of Turin. Frua is a pupil of Pinin Farina, but does not necessarily follow his master, and is already noted for his own particular style. [...] Colonel Simone demonstrated the car to me [...]. The acceleration of this touring car is instantaneous [...]. Through the Bois du Bologne with its many curves and corners the car gave a wonderful impression of roadholding at speed; it might have been on rails. The extra length of the chassis seem to have given the car even better roadholding than the 2-litre sports. [...] Another noticeable feature was the braking. They are the nearest to perfection that I have ever experienced.”

Aus dem Testbericht zitieren Crump & de la Rive Box (1979: S. 20) sinngemäß und nicht wörtlich.

22.11.1954 Auslieferung an Maserati-Händler Guglielmo Dei, Rom
1. Besitzer Giorgio Jannuzzi, Rom (I)

Besitzer Reggiani (I)

#2103 (1955)

(Quelle der Besitzerangaben: Adolfo Orsi, persönliche Mitteilung vom 18.7.2003)

2.12.1954 Chassislieferung von Maserati an Frua

20.4.–1.5.1955 Ausstellung auf dem 37. Salone Internazionale dell´Automobile, Turin (I)
Farbe: Schwarz, innen blaues Leder

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

9.5.1955 Rücklieferung von Frua an Maserati [dieses Datum in der Maserati-Produktionsliste kann nicht stimmen, da es 7 Tage nach der Auslieferung liegt]

2.5.1955 Auslieferung an Maserati-Händler Guglielmo Dei, Rom (I)
Fotos mit dem Händlerkennzeichen Roma 229

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

11.5.1955 Besitzer Juan Claudio Abreu, Genf (CH)
Zulassung in Rom (I) mit dem Kennzeichen Roma 224488

2/1956 Abbildung in Maserati-Prospekt

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

2.4.1957 Besitzer Domenico Modugno
Zulassung in Brindisi (I) mit dem Kennzeichen BR 11188

10/1960 verkauft von Maserati S.p.A. an J.B. Naylor (GB)
20.10.1960 Zulassung in Manchester mit dem Kennzeichen TDB 572

12.4.1961 Besitzer John Arthur Openshaw

23.6.1964 Besitzer H.C. Purslow

2.11.1964 Besitzer Raymond Sheppard (GB)
4/1965 Farbe: Rot

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

31.8.1967 verkauft für 750 GBP (Sheppard 2006)

31.8.1967 Besitzer Alan Clarke

28.8.1968 Besitzer Kyle W. Fleming (North Carolina, USA)
1974 zum Verkauf angeboten für 7.500 $ (Carey 2003)
bis 1977 Fahrzeug nie gefahren, beide Stoßstangen vorhanden (Kyle W. Fleming, schriftl. Mitteilung an Ken Painter; Painter 1978)

1980 Besitzer Gordon Edwards

15.5.1981 Besitzer Colin W. Craig (Modena Motorsport), Vancouver BC (CDN)
5/1985 für 15.000 US-$ zum Verkauf angeboten in Viale Ciro Menotti, 9. Jahrgang, Nr. 1, Heft 43 (1. Quartal 1985)
Zustand restaurierungsbedürftig, zerlegt

1986 Besitzer Hans G. Wulfers, Monte Carlo (MC)
Restaurierung; Lackierung wieder Schwarz

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

1991 Teilnahme an der Mille Miglia, Brescia (I), Startnummer 299
9/1994 Teilnahme am Jubiläumstreffen „80 Jahre Maserati“ vom Registro Maserati und Club Maserati in Cortina, Riccione, Imola und Modena (I)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

5/1996 Besitzer Klaus Edel, Köln
1.6.1996 Teilnahme am Louis Vuitton Concours d´Elegance im Hurlingham Club, London (GB)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

13.–14.7.1996 Teilnahme am 1. Internationalen Frua-Treffen, Bad König

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Klaus Edel an seinem A6G

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

1999 Besitzer Wolf-Dieter Baumann, Hamburg
Zulassung HH XZ 882 H
25.–28.5.2000 Teilnahme an der 18. Mille Miglia storico, Brescia (I), Startnummer 372, Beifahrerin: Christina Baumann

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Tacho-Stand: 12.745 km

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

4.–6.8.2000 Teilnahme am 28. AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring

Zum Vergrößern anklicken ...

Wolf-Dieter Baumann
an seinem Fahrzeug

Zum Vergrößern anklicken ...


 

Zum Vergrößern anklicken ...


 

 

 

14.–16.9.2000 79. Platz bei der HEW CarClassics Hamburg–Rheinsberg–Hamburg; Startnummer 45

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

12/2000 Besitzer John F. Bookout, Houston (Texas, USA)
2001 Restaurierung (Koordination: Adolfo Orsi, Modena, I)
Karosserie: Roberto Villa (Carrozzeria AutoSport), Bastiglia (Modena, I)
Stoßstangen vorn und hinten rekonstruiert
Lackierung: Carrozzeria Pietro Cremonini, Lesignana (Modena, I)
Mechanik: Giuseppe Candini, Modena (I)
Polsterarbeiten: Auto Tappezzeria Enrico Ferraresi, Ferrara (I)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

14.–16.6.2002 Prämierung beim 6. Concorso d´Eleganza Monomarca del Tigullio in Santa Margherita Ligure (I)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Kennzeichen 11188 BR
26.–27.4.2003 ausgezeichnet als „Best of Show“ bei der Wahl des geladenen Publikums mit dem Coppa d´Oro Villa d´Este beim Concorso d´Eleganza Villa d´Este (Startnummer 78 in Klasse C 1940-1959: Closed Cars “Le temps du changement”), Cernobbio (I)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

23.5.2003 Standort Carrozzeria AutoSport, Bastiglia (Modena, I)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

17.8.2003 Teilnahme am 53. Pebble Beach Concours d´Elegance (bei Carmel, Kalifornien, USA) in Klasse O-1 (Postwar Sports Cars)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10/2006 Besitzer Lawrence Auriana, Greenwich (Connecticut, USA)
8.10.2007 Ausstellung durch Maserati North America und Teilnahme bei der 63rd Annual Columbus Day Parade in New York (USA) (www.theautochannel.com, 4.10.2007)
19.3.2014 Sieger der Klasse “100th Anniversary of Maserati (Street)” beim Amelia Island Concours d´Elegance, Golf Club of Amelia Island (FL, USA)

#2104

Das Fahrzeug #2104 wird unter Maserati A6G 54 Spider (3. Serie, 1956–1957) beschrieben.

# 2109, #2110

Die Fahrzeuge #2109 und #2110 mit A6GCS/53-Chassis werden unter Maserati A6GCS Spider (2. Serie, 1953–1957) beschrieben. Sie waren zwar laut ihren Maserati-Produktionsdatenblättern (ital. folio montagio) mit einem A6G/54-Motor ausgestattet und werden von Maserati-Produktionslisten als A6G/54 geführt. Tatsächlich hatte aber #2109 und wahrscheinlich auch #2110 einen A6GCS/53-Motor.

#2114 (1955)

12.9.1955 Chassislieferung von Maserati an Frua

5.10.1955 Rücklieferung zur Komplettierung mit Motor und Inneneinrichtung von Frua an Maserati

6.–16.10.1955 Ausstellung auf dem 42. Pariser Salon [wofür die Zeit zur Komplettierung und Überführung kaum ausgereicht haben dürfte]

10.12.1955 Auslieferung an Simone & Thepenier (Maserati-Importeur), Paris (F)
Farbe: Schwarz (ital. Nero), innen: braunes Leder (ital. Nocciola)

1. Besitzer Gebrüder Setbon, Paris
Lackierung geändert: rot/weißer Streifen

198X 2. Besitzer Richard Crump
Motorblock nicht nummeriert

1984 3. Besitzer Anthony MacLean, Genf (CH)
198x mechanische Überholung durch Fa. Bossato, Turin (I)

11.5.1988 versteigertauf Christie´s Auktion (Lot 84) im Hôtel Loews, Monte Carlo (Monaco) für 175 Mio. ITL (Brambilla 1991)
Rechte Seitenscheibe, Kühlergitter, seitliche Zierleisten und Stoßstangen fehlen

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

11.5.1988 4. Besitzer N.N.

1990 Verkauf (im Tausch gegen Maserati A6 GCS) an 5. Besitzer Rudy Pas/Marcel Roks (Classic Car Associates B.V.), Breda (NL) (firmieren heute als Classic Car Associates nv in Mariakerke, Belgien)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

Die folgenden Fotos sind am 17.4.1990 entstanden:

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

6/1990 zum Verkauf angeboten in Classic and Sportscar

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

8/1990 zum Verkauf angeboten in Supercar Classics

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

9/1990 zum Verkauf angeboten in Classic and Sportscar (Anzeigenmotiv wie Supercar Classic 8/1990)
11/1990, 5/1991 zum Verkauf angeboten in Thoroughbred & Classic Cars

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

1/1992 zum Verkauf angeboten in Classic and Sportscar. Preisvorstellung: 700.000 NLG

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

12/1999 (23.000 km) 6. Besitzer Andrew Q. S. Green, Grouville (Jersey, GB)
2000–2002 Restaurierung durch Alan Piggott und Andy Heywood (Bill McGrath) Kimpton (Hertfordshire, GB)
Karosserierestaurierung durch Jim Henshaw, Hereford (GB)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

26.5.2002 1. Preis beim Maserati Club 2nd Annual Concours D’Elegance, Stanford Hall (GB)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

6/2002 Restaurierungsbericht in Trident (Heywood 2002)
8/2002 Restaurierungsbericht in Auto Italia (Heywood & Ward 2002b)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zulassung mit dem Kennzeichen GAS 136
21.–22.9.2002 Le Mans Classic (F)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

11.–13.7.2003 Goodwood Festival of Speed (GB), Goodwood House, Chichester (GB)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

8.-9.11.2003 Ausstellung auf dem Stand des Maserati Club UK bei der International Classic Motor Show im National Exhibition Centre (NEC) in Birmingham (GB)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

17.12.2003 verkauft über den Broker Maxted-Page & Baxter Ltd., Halstead (Essex, GB)
an 7. Besitzer Jason „Jay“ Kay (Jamiroquai), Horsenden Manor (Buckinghamshire, GB)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

26.2.2004 Artikel in Octane (März 2004)
5.6.2004 Teilnahme am Louis Vuitton Classic Concours in Waddesdon Manor, Waddesdon (Buckinghamshire, GB)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

13.7.2007 Verleihung des Grand Prix sowie des Preis für den besten GT beim Salon Privé Concours d'Elegance im Hurlingham Club, London (GB)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

6.–9.5.2010 Teilnahme an der Mille Miglia storico, Brescia (I); Startnummer 234, Beifahrer: Lee Maxted-Page , Halstead (Essex, GB) (Video 1, Video 2, Video 3), Ergebnis: ausgeschieden (Art. 17.4)
30.6.2011 Teilnahme am Cartier “Style et Luxe” Concours d´Elegance beim Goodwood Festival of Speed, Chichester (GB)
18.–19.8.2012 versteigert als Lot 23 von Gooding & Company auf der Pebble Beach Auction im Pebble Beach Equestrian Center, Pebble Beach (CA, USA): 1.650.000 US-$ (inkl. Aufschlag; Schätzwert 1.500.000–2.000.000 US-$)

19.8.2012 Besitzer N.N.
20.7.2014 Klassensieger in der Kategorie 6 “Passion and Power – 100 Years of Maserati” beim Concours d´Élégance bei den Schloss Bensberg Classics

#2140 Coupé (1956)

Farbe: Schwarz (ital. Nero), innen: elfenbeinweißes (ital. Ivorio) Leder
Veglia-Instrumente (Artcurial 2015)
„interne“ Motornr. 76 (Artcurial 2015)
3 Doppelvergaser (Weber 36DO4 n. 836, 843, 850), 2 Zündspulen (Magneti Marelli) (Artcurial 2015)

9.2.1956 Chassislieferung von Maserati an Frua
6.7.1956 Rücklieferung zur Komplettierung mit Motorund Inneneinrichtung von Frua an Maserati

2.8.1956 Auslieferung an den Maserati-Importeur Ets. Thépenier, 27–28 Quai Carnot, Saint-Cloud (Île de Paris, F) (Artcurial 2015)
Rechnungsbetrag 2,5 Mio. Lire (evtl. nur für das Chassis, mit separater Rechnung für die Karosserie durch die Carrozzeria Pietro Frua) (Artcurial 2015)
2.8.1956 Auslieferung an die Garage Mirabeau, 71 Avenue de Versailles, Paris (F) (heute Neubauer Mirabeau) (Artcurial 2015)

2.8.1956 1. Besitzer Jacques Fildier (Architekt), 114 Rue St. Dominique, Paris (F) (Artcurial 2015)
2.8.1956 Zulassung mit dem Kennzeichen 1007-FH 75 in Paris (F)
4.–14.10.1956 Ausstellung auf dem Maserati-Stand beim 43. Salon de l´Automobile in Paris (F)
30.10.1956 Erwähnung von Giovani Lurani in Auto Italiana: “2.000cm³ six-cylinder Maserati GT, colour black with de luxe finish.” (Artcurial 2015)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

195x Kühlergrill geändert: plan (analog zu 1953 Maserati A6GCS Spider #2109) statt vorher konkav; evtl. nach Frontschaden

12.7.1957 2. Besitzer Marcel Chalas, Avenue de Versailles, Paris (F) (Artcurial 2015) (selbe Straße wie Garage Mirabeau?)
5/1959 abgebildet mit dem Kennzeichen 1007-FH 75 in Foto des Modefotografen Gleb Derujinsky (1925–2011) für die Anzeige “New! The color tying traffic all over Paris!” (Die Farbe, die den Verkehr in ganz Paris stoppt!) des New Yorker Kosmetikherstellers Coty

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

17.12.1959 3. Besitzer Roger Baillon (Société des Transports R. Baillon; 18.1.1978 Konkurs), 19. Arr., Paris (F) (Artcurial 2015, Weddington & Howell 2014)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

(nach 1.1.1968) Zulassung mit dem Kennzeichen 267 CMP 92 im Departement Hauts-de-Seine (F), das durch Aufteilung des Departements Seine entstand
Dachfarbe geändert: Helltürkis

1996 Besitzerin: Solange Baillon, Ehefrau von Roger Baillon (Scherer 2015)
2009 Kupplung defekt (Weddington & Howell 2014)
2010 Tod von Solange Baillon (Scherer 2015, Dargegen 2015)

2013 Besitzer: Jacques Baillon (Sohn von Roger Baillon), Chauray (F) (Scherer 2015; lt. Artcurial 2015 bereits 1996)
2013 Tod von Jacques Baillon (Dargegen 2015)

2013 Besitzer: Enkel von Roger Baillon (Artcurial 2015)
(2013) Fahrzeugstandort: Château Gaillard, Échiré (Deux-Sèvres, F) (Blancher 2014) (Luftbild)
30.9.2014 erste Besichtigung der Sammlung durch Matthieu Lamoure und Pierre Novikoff (Artcurial Motorcars) (Artcurial 2015)

Video-Reportage Sylvain Reisser & Nathalie Jérôme (Le Figaro Magazine 5.12.2014; Maserati #2140 ab 3:42)

Fotos Rémi Dargegen, Paris (F)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

28.11.2014 (km 47.408) Studiofotos von Christian Martin für Artcurial Motorcars

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

5.12.2014 Pressemitteilung von Artcurial mit Ankündigung der Versteigerung von 60 von 114 (Weddington & Howell 2014) unrestaurierten Fahrzeugen der Baillon-Sammlung (Video)
23.12.2014 Titelgeschichte des Octane Magazins (Weddington & Howell 2014)
Teile des Bodenblechs und Spritzwand fehlen

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

4.–6.2.2015 Ausstellung mit der Baillon Collection auf dem 40. Salon Rétromobile in Halle 2 der Paris Expo, Porte de Versailles, Paris (F)
6.2.2015 Fotos Stefan Dierkes

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

6.2.2015 versteigert auf der Artcurial Motorcars Auktion auf der Rétromobile in Paris (F) als Lot 58 zum Preis von 2.010.880 € (1.720.000 Euro Zuschlagspreis +Aufgeld + Steuer; Schätzwert 800.000–1.200.000 Euro, Artcurial 2015)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

6.2.2015 Besitzer Jonathan Segal, San Diego (USA)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

16.8.2015 2. Preis in der Klasse „L-2 Postwar Preservation“ beim 65. Pebble Beach Concours d´Elegance (bei Carmel, Kalifornien, USA)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

(Quellen: Orsini & Zagari 1982; Crump & de la Rive Box 1998; Mandarano 1991a; www.barchetta.cc; Lichtenstein 2001: Adolfo Orsi, persönliche Mitteilungen; sowie die im Literaturverzeichnis genannten)

Zeichnungen

10/2003 Rens Biesma, Amsterdam (NL)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Technische Daten

Basisfahrzeug

Maserati A6G/54 (Fahrgestell)

Motor

vornliegender wassergekühlter 6-Zylinder-Reihenmotor, Block und Kopf aus Aluminium, zwei kettengetriebene obenliegende Nockenwellen (dohc)

#2063: Einfachzündung, 1 Doppelvergaser (Weber) (Tanner 1954)

#2103, #2114, #2140: Doppelzündung (Magneti Marelli), 3 Doppelvergaser (Weber 36DCO/3, 38DCO/3 oder 40DCO/3)
Zum Vergrößern anklicken ...  Zum Vergrößern anklicken ...

Bohrung x Hub

76,5 x 72 mm,
#2063: Kompressionsverhältnis 7,5:1 (Tanner 1954)

#2103, #2114, #2140: Kompressionsverhältnis 8:1

Hubraum

1.985,6 cm³

Leistung

#2063: 142 PS (140 bhp, Tanner 1954)

#2103, #2114, #2140: 123 DIN-PS (125 bhp) bei 6.000 U/min

max. Drehmoment

? mkg (DIN) bei ? U/min

Leistungsgewicht

6,8 kg/PS

Kraftübertragung

Einscheibentrockenkupplung, 4-Gang-Getriebe, Hinterradantrieb

Vorderachse

Einzelradaufhängung mit Trapez-Dreiecksquerlenkern und Schraubenfedern und Houdaille hydraulischen Stoßdämpfern, Drehstabstabilisator, Schneckenlenkung

Hinterachse

Starrachse an Doppellängslenkern mit Viertelelliptik-Blattfedern und Houdaille hydraulischen Stoßdämpfern, Drehstabstabilisator

Bremsen

hydraulisch betätigte Trommelbremsen

Karosserie

Stahlrohrrahmen, Stahlblechkarosserie mit Türen und Hauben aus Aluminium

Länge x Breite x Höhe

4.280 x 1.520 x 1.451 mm; Radstand: 2.550 mm

Leergewicht

840 kg

Höchstgeschwindigkeit

190 km/h (118 mph, Tanner 1954), 196 km/h (122 mph, Werksangabe, Tanner 1954)
Beschleunigung 0–100 km/h: 10,4 Sekunden (0–60 mph: 10 Sek., Tanner 1954)

Verbrauch

11,5 Liter Super pro 100 km (19 mpg, Tanner 1954; nicht 18 mpg, wie von Crump & de la Rive Box 1979: S. 20, angegeben)

Bauzeit

1954–1957

Stückzahl

4 A6G/54-Coupés: #2063 (verschollen), #2103, #2114, #2140

(sowie 3 A6GCS Spider mit gleicher Karosserie:#2054, #2109, #2110)

Preis

2.470 GBP (Tanner 1954)

Veröffentlichungen

Dierkes (2015a)

Janke (2015)

Verwandte Fahrzeuge

Maserati A6G 2000 Spider (1. Serie, 1950–1952)

Maserati A6G 2000 Coupé (1. Serie, 1952)

Maserati A6GCS Spider (2. Serie, 1953–1956)

Maserati A6G 54 Coupé (2. Serie, 1954–1957) (zum Anfang dieser Seite)

Maserati A6G 54 Spider (3. Serie, 1956–1957)

Maserati A6G 54 Coupé (3. Serie, 1956–1957)