Home

 

 

Rolls-Royce-Logo 

Rolls-Royce Phantom VI Cabriolet (1973)  

Rolls-Royce Phantom VI Frua Cabriolet, Rolls-Royce Phantom VI Frua drophead coupé

Comm. 373

4.2.1971 Rolls-Royce meldet Konkurs an. Die britische Regierung verhinderte mit großem Aufwand an Steuergeldern durch die Verstaatlichung den Zusammenbruch des Unternehmens (Klußmann & Malik 2007; zitiert nach Wikipedia)

Karosserieentwürfe

Beauftragung von Pietro Frua, Moncalieri/TO (I), mit dem Design und Bau der Karosserie
28.2.1971 1:10-Zeichnung Disegno No. 869 – 1. figurino per Cabriolet 4 posti Rolls-Royce Sig. Simon v. Kemp. (nicht realisiert)
28.2.1971 1:10-Zeichnung Disegno No. 870 – 2.      "                  "            "      "        "               "            "  (realisiert)

Zum Vergrößern anklicken ...
Nicht realisierter Entwurf Dis. 869
Radstand 3.680 mm

 Zum Vergrößern anklicken ...

Realisierter Entwurf Dis. 870
 

 

 

 

3/1971 Gründung der Rolls-Royce Motors Ltd.

Chassis PRX 4705

Chassis-Nr. PRX 4705 (P = Phantom, R = Rolls-Royce, X = Export, linksgelenkt; Roßfeldt 1998: S. 152)
Motornr. PRX 4705

25.–26.3.1971 Besuch von Alain B. Lenton (Rolls-Royce Distributor S.A. Du Garage de l´Athénée), Genève-Cointrin (CH) bei Mulliner, Park Ward und Rolls-Royce in London: Besprechung mit J. E. Brown (Brn; Commercial Export Manager, Rolls-Royce Ltd.), Crewe (GB), ob Möglichkeit der Lieferung eines Phantom VI-Chassis für mitgebrachte Karosserientwürfe von Pietro Frua besteht
6.5.1971 Schreiben von J. E. Brown an G.F. Moseley (Mos, H. J. Mulliner, Park Ward), London (GB), mit Entwurfszeichnung No. 870 in der Anlage mit der Bitte um Kommentare direkt an A. Lenton (AL)
6.5.1971 Angebot von J. E. Brown an A. Lenton über die Lieferung eines Rolls-Royce Phantom VI Chassis für die Fabrik Traub GmbH, Dielsdorf/ZH (CH), zum Preis von 5.830 GBP ab Werk (inkl. 17 % Rabatt)

13.7.1971 Auftrag Nr. PXC.1926; Retailer: Schmohl & Co., Zürich (CH), Customer: Fabrik Traub GmbH, Dielsdorf/ZH (CH) (Hauptaktionär 58%: Konsul Simon van Kempen)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

16.9.1971 Car specification zu Auftrag PXC1926: Car & Engine no. PRX.4705 (handschriftlich geändert von 4704), Rolls-Royce Phantom chassis only, Schlüssel Nr. L/MRP.1022 (handschriftlich geändert statt 1021), Radio Philips UD. 18950, Batterie geladen, Hinterachsübersetzung 9:1, Linkslenkung; Special features for use in Switzerland: Hinterachsfedern L.H.UR.3740 + R.H.UR.3740, Nebelscheinwerfer, Dunlop-Reifen schwarz; Auslieferung des Chassis mit allen losen Einzelteilen an „Frua (Milan) Italy“ [fälschlich statt Moncallieri/TO]

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

10.11.1971 Rechnung Nr. 84258 der Rolls-Royce Motors Ltd., Crewe (GB) an S.A. Du Garage de l´Athénée über 5.836,50 GBP inkl. 6,50 GBP Gebühr (= ca. 16.340 DM) für Vorbereitung Lieferung und Handling; Rechnung für Bodenbleche folgt am 22.11.1971

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

13.11.1971 Car Assembly-Mounting Section Summary mit Unterschrift des Inspektors nach Kontrolle des fertiggestellten Chassis PRX 4705

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

22.11.1971 Rechnung Nr. 84383 der Rolls-Royce Motors Ltd., Crewe (GB) an S.A. Du Garage de l´Athénée über 492,33 GBP für 9 Bodenbleche

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

25.11.1971 Lieferauftrag (Delivery and advice note) zu Chassis PRX4705 an R. & J. Park Ltd. über S.A. Du Garage de l´Athénée in Genève-Cointrin (CH) an Pietro Frua, Moncalieri/TO (I)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

Karosseriebau

14.4.1972 1:1-Konstruktionszeichnung Disegno No. 881 – Disegno costrutt. cabriolet RR 4 posti (Konsul Von Kempel [sic!]) (spätere Ergänzung der Lackfarbe: Verde Gemma Salchi)
1:1 Holzmodell

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

4.7.1972 Besuch von A. Lenton (AL) bei Pietro Frua in Turin zur Diskussion offener technischer Punkte (protokolliert in Memorandum von AL an Brn vom 6.7.1972, cc. ES = Emmy Schmohl, Zürich):

    S.A. Du Garage de l´Athénée ist stark involviert, um die planmäßige Fertigstellung bis September/Oktober 1972 sicherzustellen

10.7.1972 (falsch datiert: 10.8.1972) Telex-Antwort von Brn (Rolls-Royce) an AL:

19.7.1972 Schreiben von Mos an Frua mit folgenden Anlagen (am 26.7.21972 in Kopie an A. Lenton: “We had recently a visit from Mr. Frua”; gemeint ist vmtl. der im Schreiben an Frua genannte Telefonanruf)

31.7.1972 Schreiben von SJ/DT an Mos und Nn (H.J. Mulliner, Park Ward), cc. BGM, DC/BS, CWT/Jkn, JWN/Dpn mit Memo AL vom 10.7.1972:

31.7.1972 Telex von DHT (Rolls-Royce, ROYCRU CREWE) an AL (22759 ROLGA CH):

1.8.1972 Telefonnotiz Brn an Mos (Mulliner, Park Ward): Anruf AL, dass Frua bei einem Telefonat vor einigen Tagen erwähnte, dass Mos bei einem Besuch Fruas bei Mulliner, Park Ward (MPW) zugestimmt habe bestimmte Chassisinformation zuzusenden (vmtl. für das Chassis PRH 4643 für Buchanan-Michaelson)

2.8.1972 Antwortschreiben von Mos an SJ/DT zum Schreiben vom 31.7.1972, cc. BGM, DC/BS, CWT/Jkn, JWn/DPn, Nn (Hythe Rd.), AL (Genf):

8.8.1972 Telex von A. Lenton (AL), Genf, an J. E. Brown (Brn), Crewe:

14.8.1972 Mos:“List of points to watch” (1 S. mit 15 Punkten)

21.8.1972 Schreiben von Brown (Brn) an Jackson (CWT/Jkn) mit Veranlassung des Versand des Werkzeugsatzes an Garage de l´Athénée:

23.8.1972 Telex von AL an Brn (liegt nicht vor)

24.8.1972 Telex von Brn an AL mit 7 Punkten, darunter der folgende zu PRX 4705

29.8.1972 Telex von DHT an AL

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Fertigstellung

1973 Montage der Karosserie auf das Fahrgestell in der Garage de l´Athénée, Genève-Cointrin (CH) (Alain Lenton, zitiert 20.7.1979 von L. Potter: schriftl. Mitteilung an Dennis Miller-Williams, Rolls-Royce Motors Ltd., London, GB)

ca. 8/1973 Fotos des fertiggestellten Fahrzeugs von Pietro Frua in Turin (I)
Lackierung: Hellgrün metallic (ital. Verde Gemma Met. Glidden Salchi 106G53), innen: hellgrünes Leder (Connolly), schwarzes Verdeck
Zulassung in Zürich mit dem Kennzeichen ZH 203 900 mit Zusatzschild CC (Corps Consulaire)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

5.9.1973 Abnahmeinspektion durch Rolls-Royce Motors Ltd. (= Fertigstellungs- und Lieferdatum in der Garantiekarte vom 10.12.1973)
Fotos vor dem Gebäude der S.A. Du Garage de l´Athénée, Genève-Cointrin (CH)
Sitze vorn und hinten mit Kopfstützen

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

13.–23.9.1973 Ausstellung auf dem Frua-Stand in Halle 5 (Sonderkarosserien) der 45. Internationen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main (Bennett & King 2008, S. 141 + 290: fälschlich 1974)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

20.9.1973 Gloor & Seifert (1973b): „Von Frua ist ein nicht in erster Linie elegantes, dafür aber um so mehr imposantes Cabriolet auf der Basis des Rolls-Royce Phantom zu sehen.“ Gloor & Seifert (1973a): „Preis: 240 000 DM (268 000 Franken). [...] Der Kofferraum hat beinahe Schwimmbassinformat“.
1.11.1973 Telex von AL an Rolls-Royce (EB/NL): Anforderung der Garantiekarte für das Chassis
10.12.1973 (km 314; fälschlich als 314 mls eingetragen) Rolls-Royce Motors Ltd. Garantiekarte (engl. Warranty Acknowledgement); Supplier: Schmohl & Co, Zürich (CH), Purchaser: Traub AG Maschinenfabrik, Dielsdorf/ZH (CH), unterzeichnet von Simon van Kempen

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

Besitzerhistorie

10.12.1973 1. Besitzer Simon van Kempen (1916–9.5.2008; Traub AG), Reichenbach an der Fils (D); (2003) Honorarkonsul von Monaco für den Konsularbezirk Baden-Württemberg in Stuttgart
Wartung durch Markus Schatzmann (Schmohl & Co.), Zürich (CH); 8/2007 Mitinhaber des Classic Car Atelier, Brütisellen (CH) (Jürgens & Eisele 2008)
19xx Foto mit dem Genfer Kennzeichen GE 2475, schwarzes Verdeck (Bennett 1999, Buckley 2003)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

1978 (de la Rive Box 1995) (ca. km 160.000; 9.5.1988 Matti Schumacher, Schreiben an Detlef Lichtenstein) Einbau 6,75-Liter Motor (Motornr. 41113, 200 PS); Tommelbremsen auf Scheibenbremsen gewechselt, neueres Getriebe
1980 Lackierung geändert: Weinrot; innen: hellbraunes Leder (Manz 1983, 1984), Armaturenbrett: rotes Leder, schwarzes Lederlenkrad

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 Zum Vergrößern anklicken ...

 

(1981) Teilnahme an Rolls-Royce-Treffen mit dem Händler-Kennzeichen ZH-11 der Schmohl & Co. AG, Zürich (CH)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

1983 Fotos Volker Christian Manz in Monte-Carlo (MC) mit dem ursprünglichen Kennzeichen ZH 203 900

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

1984 Graham Robson vergleicht PRX 4705 mit Lady Penelopes rosafarbenem, sechsrädrigen FAB 1 aus der britischen Science-fiction-Marionetten-Fernsehserie Thunderbirds (1964–1966); vgl. auch Buckley 2003: “Pietro Frua created a vast but elegant two-door convertible that was perhaps subliminally inspired by Lady Penelope’s ‘FAB 1’ Rolls from the TV puppet show Thunderbirds.”; Buckley 2007)
1985 Unfallschaden; Reparatur for 178.000 CHF inkl. Laser-Vermessung des Chassis (Simon van Kempen im Interview mit Detlef Lichtenstein am 9.11.1989)
Lackierung geändert: Hellgrün metallic, innen: cremeweißes Leder, cremeweißes Verdeck
Armaturenbrett: Instrumente geändert, Unterkante jetzt ohne grünes Leder
1991 (km 344.950) (de la Rive Box 1995)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

6/1994 Teilnahme an der Rolls-Royce Rallye nach Monaco (MC)
13.–14.7.1996 (km 384.591?) Teilnahme am 1. Internationalen Frua-Treffen, Bad König; Startnummer 78

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...
 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...
 

Zum Vergrößern anklicken ...
Simon van Kempen

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...
Detlef Lichtenstein und
Simon van Kempen

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

22.5.1997 angeboten als Lot 121 auf der Christie´s Auktion „Important Collectors´Motor Cars“ in Genève (CH); Lot zurückgezogen

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

5/1997 2. Besitzer Walter Steinemann, Mörschwil/SG (CH)
Kaufpreis ca. 570.000 CHF (Segerfeldt 2011: 400.000 US-$)
Zulassung mit dem Kennzeichen SG 3682
5/1998 Teilnahme an der Generalversammlung des Schweizer Sektion des Rolls-Royce Enthusiasts´ Club in Gstaad (CH)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

1999 (km 388.571) Artikel in Alpine Eagle (Roßfeldt 1999)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

2002 Fotos im Buch des Besitzers (Steinemann 2002)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

8.–9.6.2002 Organisation des Rolls-Royce Enthusiasts Club Register Meeting 4 (Rolls-Royce Silver Cloud, Bentley S-Type, Phantom IV–VI) in Henggart/ZH (CH) (Loser 2002)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

29.5.2004 Teilnahme am Oldtimer-Corso 100 Jahre ACS St. Gallen-Appenzell (CH)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zulassung mit dem Kennzeichen SG 29801
21.4.2007 (km 391.262) Ausstellung außer Konkurrenz beim Concorso d´Eleganza Villa d´Este in Cernobbio (I)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

22.4.2007 Ausstellung an der Villa Erba in Cernobbio (I)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

16.2.2008 zum Verkauf angeboten von Wolfgang Mehne (Volante AG, Classic Car Engadin), Samedan/GR (CH), zum Preis von 600.000 CHF
13.3.–16.3.2008 ausgestellt auf dem Stand des Bentley & Rolls-Royce Online Club (www.brroc.de) auf der 8. Retro Classics in Stuttgart

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

28.3.2008 zum Verkauf angeboten von Ralph Schulz (Top Cars), Bochum, auf der Techno Classica in Essen

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

27.4.2008 Angebotspreis 1 Mio. CHF (Wolfgang Blaube, mdl. Mitteilung)
7/2008
Fahrbericht in Motor Klassik, Verkaufspreis 500.000 Euro (Jürgens & Eisele 2008)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

3. Besitzer Henrik Frederiksen, Ebeltoft (DK)
Zulassung mit dem Kennzeichen DD58.199
26.9.2015 verkauft als Lot 24 von Bonhams bei der Auktion der „Frederiksen Collection“ im Herrenhaus Lyngsbækgård in Ebeltoft (DK)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Verkaufsraum-Bekanntmachung: “Please note, that this car´s engine is believed to have been replaced by a later Rolls-Royce 6.75 Litre engine.”
Zuschlag bei 3,2 Mio. DKK (+15% Aufpreis = 3,68 Mio. DKK = 493.317 €; Schätzpreis 2,0–2,6 Mio. DKK = 270.000–350.000 €)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

(5.11.2015) 4. Besitzer Richard Biddulph (Vintage & Prestige Fine Motor Cars), Grays (Essex, GB)
5.11.2015 Servicerechnung von Wallis & Son Ltd., Barton (Cambridgeshire, GB):
Hauptuntersuchung (MOT-Test), Radbremszylinder leckt, Lenkungsspiel, Verkabelung Signalhorn

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

13.11.2015 ff. (km 393.517) zum Verkauf angeboten zum Preis von 500.000 GBP (= 681.000 €) auf vintagerollsroycecars.com, carandclassic.co.uk, eBay.co.uk und newsnow.co.uk

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

5. Besitzer P. Fox, London (GB)
Zulassung mit dem Kennzeichen RSX 149M
2.–4.9.2016 Teilnahme (Startnr. 143) und Prämierung als „Star of Classic Gala Schwetzingen“ sowie „Cabriolet des Jahres“ bei der 12. AvD-Classic-Gala Int.ernational Concours d´Elegance in Schwetzingen

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Verwendete Serienteile von Fremdfahrzeugen

– Scheinwerfer: 1971–1977 Fiat 130 Pininfarina Coupé
– Türschlösser: Mercedes-Benz (Buckley 2007)
– Rückleuchten: 1970–1975 Citroen SM, 1976–1983 Maserati Kyalami

Technische Daten

Basisfahrzeug

Rolls-Royce Phantom VI (1968–1991) rolling chassis

Zum Vergrößern anklicken ...
Gebaute Stückzahlen (Bennett & King 2008, S. 245):
354 Mulliner Park Ward Pullmann-Limousinen
   inkl. 2 ohne Trennscheibe, 1 Touring-Limousine, 5 gepanzert)
12 Mulliner Park Ward Landaulettes
6 Chassis für Bestattungswagen-Aufbau
   (3 Woodall Nicholson, 2 Simpson & Slater, 1 Wilcox)
2 Frua Cabriolets: PRH/PRX 4643 (4-türig), PRX 4705 (2-türig)
Summe: 374 Exemplare

Chassis-Nr. PRX 4705 (13.11.1971 fertigestellt, 25.11.1971 versandt)
produziert bei Mulliner, Park Ward in der Hythe Road (Stadtteil Willesden), London (GB)

Motor

vornliegender wassergekühlter 8-Zylinder-V-Motor, Zylinderbankwinkel 90°, Zylinderköpfe und Motorblock aus Leichtmetall, zentrale Nockenwelle, hydraulische Ventilstößel, zwei hängende Ventile pro Zylinder, nasse Zylinderbüchsen, fünffach gelagerte Kurbelwelle, Ölfilter im Hauptstrom, zwei Horizontalvergaser (SU HD.8), zwei elektrische Benzinpumpen (SU), Kühlerinhalt 16 Liter, Transistor-Zündung

Bohrung x Hub

1973: 104,1 mm x 91,4 mm, Kompression 9,0:1 (für 100 Oktan-Benzin)

später: 104,1 mm x 99,1 mm, Kompression 9,0:1 (für 100 Oktan-Benzin)

Hubraum

1973: 6.231 cm³ (Motornr. PRX 4705)

später: 6.750 cm³ (Motornr. 41113)

Leistung

6.231 cm³: 178 PS

6.745 cm³: 200 PS bei 4.000 U/min

max. Drehmoment

510 Nm bei 1.750 U/min

Leistungsgewicht

14,75 kg/PS

Kraftübertragung

hydraulischer Drehmomentwandler, 4-Gang-Automatikgetriebe (GM), Hinterachsantrieb

Vorderachse

Einzelradaufhängung am Dreieckslenkern, Schraubenfedern, Kurvenstabilisator; Lenkung mit Schnecke und Rolle, Servounterstützung

Hinterachse

Starrachse, Halbelliptik-Blattfedern, elektrisch verstellbare Kolben-Stoßdämpfer, Z-förmiger Stabilisator

Bremsen

mechanische Servo-Trommelbremsen; Nachrüstung hydraulischer Unterdruck-Servo bei Schmohl & Co.

Karosserie

zweitüriger, viersitziger Cabrioletaufbau auf Kastenrahmen mit Kreuzverstrebungen

Länge x Breite x Höhe

6.570 x 2.050 x 1.680 mm (= längstes Cabriolet der Welt*);
Radstand 3.683 mm (Roßfeldt 1998, S. 152; Werksangabe: 3.660 mm; Jürgens & Eisele 2008: 3.680 mm)

* Bugatti Type 41 „Royale“ (1926–1933): 6.000–6.500 mm (wikipedia.org)
Mercedes-Benz 600 Pullmann-Landaulet (1967–1981): 6.240 mm (mercedes-benz-classic.com)
Maybach 62 S Landaulet: 6.165 mm (wikipedia.org)
Rolls-Royce Phantom Drophead Coupé (2007–2015): 5.609 mm (wikipedia.org)
Lincoln Continental Hess & Eisenhardt Presidential Convertible “SS-100-X” (1961): 5.395 mm (Standard) + 559 mm = 5.954 mm (wikipedia.org)
Trabant-Umbau (2008): 13.110 mm (www.welt.de 24.1.2008)

Leergewicht

2.700 kg (Montagu 1973) oder 2.950 kg (H. J. Mulliner/Park Ward Limousine: 2.540 kg)

Höchstgeschwindigkeit

(H. J. Mulliner/Park Ward Limousine: 180 km/h)

Verbrauch

ca. 20–30 Liter Super Plus pro 100 km
(Werksangabe H. J. Mulliner/Park Ward Limousine: 15–23 Liter pro 100 km)

Bauzeit

4/1972–9/1973 (Montagu 1973: 13.500 Arbeitsstunden)

Preis

ca. 285.000 DM (Montagu 1973: 50.000.000 AF)

Stückzahl

1

(Quellen: Korrespondenz im Archiv Klaus-Josef Roßfeldt, Schwerte; eigene  Recherchen; Technische Daten: Automobil Revue Katalog 1971: S. 475, Bennett & King 2008, Jürgens & Eisele 2008)

Veröffentlichungen

Dierkes (2015j)

Verwandte Fahrzeuge

1974 Rolls-Royce Phantom VI Coupé (4 Entwürfe)

1993 Rolls-Royce Phantom VI Staatscabriolet (PRH 4643)