Home

 

 

Studebaker-LogoBMW 2000 ti Coupé (1968)

Comm. 350

28.6.1967 Dis. 795 „Dis. Costrutt. BTI 2000 (BMW Mont.)“

Das nachfolgend abgebildete BMW 2000 ti Coupé wurde von Pietro Frua mit der Projektnummer 350 für einen unbekannten Auftraggeber gebaut und auf dem Pariser Salon im Oktober 1968 ausgestellt. Bereits im März 1968 hatte Frua mit der gleichen Karosserie einen Monteverdi 2000 GTI auf Basis des BMW 2000 ti fertiggestellt. Möglicherweise handelt es sich um dasselbe Fahrzeug

Unterscheidungsmerkmale: BMW-Niere im Kühlergrill, vordere Blinker gelb mit Chromsockel, Speicherräder, BMW-Firmenzeichen auf Motorhaube und an C-Säulen

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Fotos in der Nähe des Studio Technico Pietro Frua in der Via Papa Giovanni XXIII, Turin (Borgo San Pietro)
Frua-Signet an den vorderen Kotflügeln

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

3.–13.10.1968 Präsentation auf dem Frua-Stand beim 55. Salon de l´Automobile in Paris (F) gemeinsam mit dem Chevrolet Camaro CS 327

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Technische Daten

Basisfahrzeug

BMW 2000 ti

Motor

vornliegender, längseingebauter, wassergekühlter Vierzylinder-Reihenmotor (BMW 2000), Motorblock aus Graugussstahl um 30° nach rechts geneigt, 5 Kurbelwellenlager, Zylinderkopf aus Leichtmetall, von Duplexkette angetriebene obenliegende Nockenwelle (sohc), über Kipphebel betätigte V-förmig hängende Ventile, zwei Doppelflachstromvergaser (Solex 40 PHH), Druckumlaufschmierung

Bohrung x Hub

89 x 80mm, Kompressionsverhältnis 9,3:1

Hubraum

1.990,8 cm³

Leistung

120 DIN-PS bei 5.500 U/min

max. Drehmoment

17,0 mkg bei 3.600 U/min

Leistungsgewicht

(Basismodell: 9,6 kg/PS)

Kraftübertragung

Einscheibentrockenkupplung, 4-Gang-Schaltgetriebe, geteilte Kardanwelle, Antrieb auf Hinterräder

Vorderachse

McPherson-Federbeine (für flachere Vorderpartie geändert), Schraubenfedern, hydraulische Teleskopstoßdämpfer, Stabilisator

Hinterachse

Einzelradaufhängung mit Dreiecksschräglenkern, einzeln stehende Schraubenfedern und hydraulische Teleskopstoßdämpfer, Stabilisator

Bremsen

hydraulisch betätigtes Zweikreis-Bremssystem mit Servohilfe, 4-Kolben-Festsattel-Scheibenbremsen vorn und Trommelbremsen hinten, Handbremse wirkt mit zwei separaten Seilzügen auf die Hinterräder

Karosserie

selbsttragende Karosserie, BMW-Plattformrahmen an der Vorderpartie geändert

Länge x Breite x Höhe

4.559 x 1.719 x 1.250 mm (Radstand 2.550 mm)

Leergewicht

(Basismodell: 1.150 kg)

Höchstgeschwindigkeit

(Basismodell: 181 km/h; Beschleunigung 0–100 km/h: 12 Sekunden)

Verbrauch

(Basismodell: 13,5 Liter Super pro 100 km)

Bauzeit

1968

Stückzahl

1

Publikationen

Dierkes & von Rotz (2013)

Verwandte Fahrzeuge

BMW 2000 ti Coupé (1968)

Monteverdi 2000 GTI (1968)

BMW 2800 GTS (1969)